Der Filmtitel:"Czterej pancerni i pies" (odcinek 18, 21)

Regisseur: Konrad Nałęcki

Produktionsjahr:1970

Rollenbesetzung:
Janusz Gajos
Franciszek Pieczka
Wodzimierz Press
Wiesaw Goas
Witold Pyrkosz
Magorzata Niemirska
Mieczysław Czechowicz
Aleksandr Bielawski
Jerzy Turek
Tomasz Zaliwski

Produkcja:Zespół filmowy Nike

Opis scen w filmie:

FOLGE 18

-00:28:35 – die Sankt Johannes Brücke
Janek und Daniel „Magneto“ Łażewski gehen über die Brücke, indem sie eine Metalldose stoβen, zwischen ihnen läuft Szarik.

-00:30:03 – Chrobryplatz
Grigorij und Gustlik werfen alte Metallplatten. Ihnen schlieβen sich Janek und Daniel „Magneto“ Łażewski an.

-00:36:22 – die Sankt Johannes Brücke
Lidka, Konstanty Szawełło und Józek Szawełło gehen über die Brücke und gehen in dei Stadt hinein.

FOLGE 21

-00:20:54 – Podgrodziestraβe
An einem Frühlingstag fährt die Tankbesatzung „Rudy“ mit Wichura den Hauptmann Pawłow besuchen. In dieser Zeit wird die Stadt evakuiert. Von der Menschenmenge kommt Pawłow heraus und begrüβt sie.

-00:27:38 – Glatzer Festung
Die Tankbesatzung „Rudy“ entschärft eine Sprengladung, die von den Nazis in der Festung versteckt wurde. Die zufriedenen Helden laufen die Treppe hoch an die Gebäudenspitze. Auf der Terasse wurde Pawłow von einen jugendlichen Deutschen erschossen, der dank der Intervention von Janek der Selbstjustiz entgangen ist. Am Ende der Szene wird den Rundblick über die Stadt gezeigt.

Informacje o filmie oraz opisy scen zgromadziła i opracowała: Monika Kopacz

Więcej informacji o serialu można znaleźć na stronie Filmpolski.pl

Plakaty promujące serial można obejrzeć tutaj